Mitteilungen von Fritz und Else Ehmann

Unsere Stadtbesichtigung in Eßlingen am 26. März 2009

Es regnet, es regnet .....

Ja, wo bleibt er denn, unser Stadtführer ?

Er kommt und kommt und kommt immer noch nicht....

Da haben wir uns einfach eine andere angelacht, sie ist freundlicherweise eingesprungen

Wie schön wäre es jetzt in der Stadt, wenn die Sonne scheinen würde

aber alles kann man nicht verlangen, eine Stadtführerin und auch noch die Sonne

Da hört es wenigestens auf zu regnen

Wir sind ja alle für jedes Wetter gerüstet

Eßlingen braucht ja Wasser für den Neckar und die Kanäle, die durch die Stadt führen

Das hier ist Klein Venedig

Trücks schieben schon Kohldampf, es wird bald Zeit sein zum Mittagessen

Jetzt sind wir schon wieder am Ausgangspunkt vor dem Rathaus

Alle schauen hinauf, wieviel Uhr es ist

Höchste Zeit für das Mittagessen

Es stimmt

Die Front des Rathauses ist beeindruckend, das fehlt uns noch in Baiersbronn. Auf den Pleitegeier im Vordergrund könnten wir allerdings verzichten.

Vor lauter Uhren weiß man erst recht nicht, was es geschlagen hat.

Wie schön wären die Bilder geworden, wenn die Sonne gescheint hätte, aber das nächste Mal haben wir sicher besseres Wetter.